Home > Einsätze > Newsmeldung

Bericht Jahreshaupt-versammlung

 

Am 01.02.2014 um 19 Uhr fand im Schulungsraum der Feuerwehr Ungelstetten die Jahreshauptversammlung statt.

 

Nach der Begrüßung durch Vorstand Dietmar Ehrlich des Ehrenkommandanten und Ehrenvorstand Fritz Gömmel,  des Ersten Bürgermeister Michael Schmidt, des zweiten Bürgermeisters Günther Stiegler, Gemeinderat Herr Prof. Gerhard Galneder und Erwin Reitzmann, wurden die Tagesordnungspunkte den Versammlungsgästen verlesen.

Der erste Vorstand berichtete über ein ordentliches Jahr. Am meisten erfreute man sich dem Ansturm auf die Wiedereingeführte Sonnwendfeier. Aber auch die andere Feste wie das Fischessen, die Osterbrunneneinweihung, Kesselfleischessen sowie das ebenfalls wieder stattfindende Weinfest waren ordentlich besucht. Es wurden aus diesem Anlässen auch zwei große stabile Zelte angeschafft.  Man durfte auch vielen Mitgliedern zu „runden“ Geburtstagen gratulieren.


Anschließend verlas Kassier Harald Teuber sein Protokoll, wobei er auf ein erfreuliches Fazit kam, obwohl die eine oder andere Anschaffung getätigt wurde. Die Kassenprüfer informierten wieder auf eine aufgeräumte, richtige und saubere Buchhaltung  und baten um Entlastung für das abgelaufene Jahr. Diesen Wunsch wurde von der Versammlung einstimmig nachgekommen.

Nun wurden durch Schriftführer Marcus Trat die Protokolle der letzten Jahreshauptversammlung und vergangener Sitzungen in Zusammenfassungen verlesen.

Mit dem ersten Teil der Berichte der Kommandanten trug zweiter Kommandant Reinhard Link einen Auszug der Einsätze des vergangenen Jahres vor. Insgesamt wurde die aktive Wehr zu 28 Hilfeleistungen hinzugezogen. Es wurden über kleine THL wie Insektenbeseitigung, Bäume über die Fahrbahn, Ölspuren, Hochwasser aber auch Verkehrsunfälle, Personenrettung, der Transport der Rettungshubschrauberbesatzung zu einem VU sowie Kleinbrände, ein Wohnhausbrand in Altdorf und nach einem heftigen Unwetter in Winkelhaid am 28.07 gleich 7 Einsatzstellen abgearbeitet.

Im zweiten Teil berichtete wie gewohnt erster Kommandant Dietmar Ehrlich über Ausbildung und Beschaffungen. Von April bis Mai legte Sebastian Leithaus die Truppmann Ausbildung  mit Erfolg ab. Es Wurde mit der Feuerwehr Penzenhofen im April eine Gemeinschaftsübung durchgeführt, sowie im September im Rahmen der Brandschutzwoche an einer Alarmübung am alten Winkelhaider Schulhaus teilgenommen. Am letzten Oktoberwochenende fand in Winkelhaid der Tag der offenen Tür der Winkelhaider Feuerwehren statt. Hier wurde der Jugendstand betreut, an der Fahrzeugschau teilgenommen und bei der Brand sowie der Verkehrsunfall-Schauübungen das Leistungsvermögen der Ortsteilwehren vorgeführt. Im November nahm die gesamte aktive Wehr in Winkelhaid bei einem Motorsägen Lehrgang teil. Als Ersatzbeschaffung wurde durch die Gemeinde  eine neue Tragkraftspritze besorgt. Die Neue TS Ziegler Ultra Power  löste unsere 57 Jahre alte TS 8/8 im Dezember ab. Da zum Jahreswechsel unsere Motorsäge leider den Dienst verweigerte, musste zum Jahreswechsel auch eine Neue Motorkettensäge der Marke Dolmar beschafft werden. Ausblickend auf das begonnene Jahr gab es zu vermelden, dass in unserem Tragkraftspritzenfahrzeug der vorhandene hydraulische Rettungssatz mit Schere und Spreizer der Feuerwehr Winkelhaid in den nächsten Wochen verbaut wird, somit ein weiteres Einsatzspektrum zu unseren Aufgaben gehört, dem eine gründliche Ausbildung vorrausgeht. 

Jugendwart Dominik Ehrlich blickte auf ein erfreuliches Jahr mit der Jugendgruppe zurück. Erfolgreiche Teilnahmen an den Wettbewerben wie Jugendflamme der 1.+2. Stufe im Mai in Diepersdorf, der Bayerischen Jugendleistungsprüfung im Juli in Diepoltsdorf oder auch den Wissenstest im Oktober in Ober-Unterferrieden der unter dem Motto „Erstmaßnahmen zur Ersten Hilfe“ gemeistert werden musste. Die Jugendfeuerwehr beteiligte sich ebenso beim Tag der offenen Tür der Winkelhaider Feuerwehren, wobei der Jugendstand betreut wurde und die Brandübung gemeinsam mit den Jugendgruppen Winkelhaid und Penzenhofen alleine bewältigen werden musste, dafür großen Lob bekamen. Insgesamt wurden 21 Übungen durchgeführt, sowie mehrere Spieleabende mit den Jugendgruppen Winkelhaid und Penzenhofen und ein Zeltabend in Ungelstetten.


Nun wurde der angenehmere Teil des Abends eingeleitet. Bürgermeister Michael Schmidt richtete Grußworte an die Versammlung und dankte der Feuerwehr für ihre erbrachten Leistungen sprach aber auch jederzeit Hilfe für die neuen anstehenden Aufgaben als Feuerwehrkamerad aus.


Bevor der Abend mit einer Vesper ausklingen konnte, wurden noch Ehrungen sowie der Punkt Wünsche/Anträge durchgeführt.

Ein besonderes Jubiläum durfte gefeiert werden. Ehrenkommandant und Ehrenvorstand Fritz Gömmel wurde durch die ersten Vorstand Dietmar Ehrlich und dem zweiten Vorstand Andreas Gleich ein Präsentkorb für 65 Jahre treue Mitgliedschaft bei der Feuerwehr Ungelstetten überreicht. Ebenfalls für 65 Jahre treue Mitgliedschaft wird Hans Brunner geehrt, der leider aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Jahreshauptversammlung teilnehmen konnte.

 

Des Weiteren wurde den Kameraden der aktiven Wehr aus den Händen von Bürgermeister Michael Schmidt in Namen des Landrates die  Bayerische Ehrenamtskarte (3 Kameraden in Gold für 25 Jahre aktive durchgehende Mitgliedschaft) für herausragendes ehrenamtliches Engagement überreicht. 

Nach den Ehrungen kam es zu einer einzelnen Wortmeldung zu dem Thema Wünsche und Anträge.Auch unsere Feuerwehr muss mit der Zeit gehen, da viele Ausbildungsunterlagen nur noch digital zu veranschaulichen sind, beschloss die Versammlung eine Anschaffung eines Beamers mit passender Leinwand.


Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
21:58:19 11.02.2014